Darf ich mich vorstellen? Ich bin Leopold Zausel von der Distelbeck. Willkommen in meinem virtuellen zu Hause.

Leider habe ich vor langer Zeit mein Heim verloren und musste eine Zeit lang auf der Straße leben. Aufgrund einer kleinen Fehlfunktion meiner Schilddrüse wurde ich dort sehr krank und brauchte dringend Hilfe. Meine Retter vom Tierschutzverein Groß-Essen e. V. haben nicht lange gefackelt und mich zu sich genommen. Dort wurde ich mit viel Liebe von den Pflegern aufgepäppelt und durfte sogar für ein paar Tage in ein Katerhotel mit VIC*-Zimmer. Die Wirte Bea und Ernst haben mich dort besonders gut behandelt und sich hervorragend um mich gekümmert. Und am 23. Dezember 2011 war es dann soweit: Ich bekam mein neues zu Hause mit eigener Schmuserin und Betreuerin, die nur noch für mich da ist.

Meine Namensgebung war so eine Sache. Da ich im Distelbeckhof in Essen-Katernberg (ein sehr schöner Stadtteil-Name!) gefunden wurde, nannten die Leute im Tierheim mich Distel. Bea und Ernst haben festgestellt, dass ich aussah wie ein Zausel, da ich ziemlich übel vom Tierheim-Frisör zugerichtet wurde. Doch meiner Betreuerin verriet ich meinen vollständigen Namen: Leopold Zausel von der Distelbeck, für Freunde kurz Leo.

*) VIC = very important cat

Montag, 25. Juni 2012

Sommergepinsel 2

Das besondere Wetter löst bei meiner Mitbewohnerin inzwischen einen Kreativ-Vulkan aus. Und ihre "rote" Phase endet bisher noch nicht.

Sie hat extra für mich das Bild von Felicitas erneuert, damit ich mein ganz eigenes Bild von ihr habe.



Ich wünsche Euch einen schöne Woche,
Euer Leo

Kommentare:

  1. Ist doch gut geworden :-D Malt die Schmuserin dich denn auch noch? :-)
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen
  2. Die Katzen sehen aus wie aus der Zeit der Pharaonen :)
    Oder wie in einem Browsergame :)

    AntwortenLöschen