Darf ich mich vorstellen? Ich bin Leopold Zausel von der Distelbeck. Willkommen in meinem virtuellen zu Hause.

Leider habe ich vor langer Zeit mein Heim verloren und musste eine Zeit lang auf der Straße leben. Aufgrund einer kleinen Fehlfunktion meiner Schilddrüse wurde ich dort sehr krank und brauchte dringend Hilfe. Meine Retter vom Tierschutzverein Groß-Essen e. V. haben nicht lange gefackelt und mich zu sich genommen. Dort wurde ich mit viel Liebe von den Pflegern aufgepäppelt und durfte sogar für ein paar Tage in ein Katerhotel mit VIC*-Zimmer. Die Wirte Bea und Ernst haben mich dort besonders gut behandelt und sich hervorragend um mich gekümmert. Und am 23. Dezember 2011 war es dann soweit: Ich bekam mein neues zu Hause mit eigener Schmuserin und Betreuerin, die nur noch für mich da ist.

Meine Namensgebung war so eine Sache. Da ich im Distelbeckhof in Essen-Katernberg (ein sehr schöner Stadtteil-Name!) gefunden wurde, nannten die Leute im Tierheim mich Distel. Bea und Ernst haben festgestellt, dass ich aussah wie ein Zausel, da ich ziemlich übel vom Tierheim-Frisör zugerichtet wurde. Doch meiner Betreuerin verriet ich meinen vollständigen Namen: Leopold Zausel von der Distelbeck, für Freunde kurz Leo.

*) VIC = very important cat

Freitag, 6. Januar 2012

Geisterstunde

Oh Mann, als Kater kommt man hier auch nicht zur Ruhe! Erst der Umzug, dann Silvester und jetzt noch diese bösen Stürme, die unser Dach weg heben wollten. Kein Wunder, dass meine Mitbewohnerin am Telefon den Anderen erzählt, ich sei noch nicht ganz angekommen. Wie soll das auch ein einzelner Kater verkraften?

Wobei, das mit dem einzelnen Kater glaube ich noch nicht wirklich so. An und für sich bin ich mir ja fast sicher, dass ich hier mit der Schmuserin alleine lebe. Doch an manchen Abenden sehe ich hier wohl den Geist eines Katers. Ich muss zugeben, er ist ein sehr schöner Kater. Hat ein sehr ansprechendes und männliches Kinn, ausdrucksstarke Augen und einen Körper zum niederknien. Aber so ganz wohl ist mir bei diesem Kater nicht.

Man kann ihn nicht immer sehen. Er erscheint immer nur, wenn es dunkel wird. Den ganzen Tag über, wenn es draußen noch hell ist, habe ich schon drauf geachtet. Da erscheint er nie. Nur wenn es draußen dunkel ist. Und er erscheint immer nur im Badezimmer! Nie woanders. Inzwischen habe ich mir schon angewöhnt, wenn die Badezimmertür offen steht, ganz schnell an ihr vorbei zu kommen, damit dieser Geist-Kater mich nicht erwischt.

Anfangs habe ich mich ja noch groß gemacht, um ihm klar zu machen, dass ich jetzt hier wohne. Habe gefaucht und einen Buckel gemacht. Aber nichts hat geholfen. Der Geist-Kater erschien immer wieder und machte auch Drohgebärden.

Ich bin zwar ein cooler und tapferer Kater, aber von mir kann doch niemand ernsthaft erwarten, dass ich mich mit einem Geist anlege. Meine Profischmuserin scheint ihn nicht wahr zu nehmen. Sie schüttelt immer nur den Kopf, wenn ich wieder schnell am Badezimmer vorbei husche. „Bekloppter Kater“ lacht sie dann immer und macht die Badezimmertür schnell für mich zu.

Gestern habe ich mir eine neue Strategie zugelegt. Ich habe mir die Kamera geschnappt und ein Beweisfoto gemacht. Jetzt sehen alle, dass ich nicht bekloppt bin. Zum Glück war das noch rechtzeitig. Die Mitbewohnerin hat heute einen „Geister-Schutz“ wie sie es nannte, ins Badezimmer gehangen. Ich hoffe ja mal, dass dieser Geist-Kater mich jetzt in Ruhe lässt.

Hier noch das Foto! DA ist der Beweis! Auf dem Bild daneben seht ihr den „Geister-Schutz“.




Was ein Kater meines Alters noch alles so mitmachen muss.

Ich wünsche Euch alles Gute,
Euer Leo, der Geisterjäger

Kommentare:

  1. Super Idee, das mit dem Geisterschutz! ;-)

    Liebe Grüße
    von den Ammersee-Katzen

    AntwortenLöschen
  2. Huch, da hast du dich aber zu recht riesig gemacht. '
    Katz, das ist ja gruselig ... hat die Austreibung des Geistes denn geklappt?

    Nasenstumper
    Felix & Shadow

    AntwortenLöschen
  3. Nachtrag:

    Der Geist ist weg! Meine Mitbewohnerin ist wohl sowas wie eine Hexe! Ob das jetzt daran liegt, dass ich ein schwarzer Kater bin? Oder umgekehrt? Oder wie? Bin ganz verwirrt, aber der Geist ist weg! *jubel*

    AntwortenLöschen