Darf ich mich vorstellen? Ich bin Leopold Zausel von der Distelbeck. Willkommen in meinem virtuellen zu Hause.

Leider habe ich vor langer Zeit mein Heim verloren und musste eine Zeit lang auf der Straße leben. Aufgrund einer kleinen Fehlfunktion meiner Schilddrüse wurde ich dort sehr krank und brauchte dringend Hilfe. Meine Retter vom Tierschutzverein Groß-Essen e. V. haben nicht lange gefackelt und mich zu sich genommen. Dort wurde ich mit viel Liebe von den Pflegern aufgepäppelt und durfte sogar für ein paar Tage in ein Katerhotel mit VIC*-Zimmer. Die Wirte Bea und Ernst haben mich dort besonders gut behandelt und sich hervorragend um mich gekümmert. Und am 23. Dezember 2011 war es dann soweit: Ich bekam mein neues zu Hause mit eigener Schmuserin und Betreuerin, die nur noch für mich da ist.

Meine Namensgebung war so eine Sache. Da ich im Distelbeckhof in Essen-Katernberg (ein sehr schöner Stadtteil-Name!) gefunden wurde, nannten die Leute im Tierheim mich Distel. Bea und Ernst haben festgestellt, dass ich aussah wie ein Zausel, da ich ziemlich übel vom Tierheim-Frisör zugerichtet wurde. Doch meiner Betreuerin verriet ich meinen vollständigen Namen: Leopold Zausel von der Distelbeck, für Freunde kurz Leo.

*) VIC = very important cat

Dienstag, 7. Februar 2012

Brrrrr

Habt ihr die letzten Tage mal die Nase vor die Tür gehalten? Boah is dat kalt!

Ich armer schwarzer Kater musste heute mal wieder zur Tierärztin ins Tierheim. Wie ihr Euch vorstellen könnt, fand ich das gar nicht so gut. Insbesondere diese Kälte hat mir doch zugesetzt. Mein Fell weist immer noch prägnante Lücken auf und kann mich dementsprechend nicht wirklich wärmen. Zum Glück habe ich für solche Fälle eine Chauffeuse, die mich von Tür zu Tür bringt.

Vielen Dank Not-Frauchen Angelika.

Meine Dosine hat mein Körbchen wohlweislich in einer Wolldecke gehüllt, damit ich nicht so auskühle.

Bei der Ärztin war ich dann ganz tapfer. Habe mich, mit kleiner Unterstützung, richtig hingelegt und sie konnte ganz einfach Blut bei mir abnehmen. Das muss leider alle paar Wochen sein, damit geguckt werden kann, wie es meiner Schildkröte geht. Gewogen wurde ich auch. Ich wiege schon 4,1 Kilos. Schon viel mehr als vor ein paar Wochen.

Als wir fertig waren sind noch einige meiner früheren liebsten Pflegerinnen zu mir gekommen und haben Hallo gesagt. Auch wenn ich mich sehr gefreut habe, sie wieder zu sehen, war ich doch richtig froh, wieder im Auto nach Hause gefahren zu werden.

Um mich wieder richtig aufzuwärmen, habe ich mich dort auf direktem Wege unter die Bettdecke verkrochen. Und mal ganz ehrlich? Ich bleibe hier einfach bis zum Frühling. Dann können wir wieder über einen Ausflug nachdenken.

Nur wenn ich an meine Kater-Freunde da draußen denke...

… hoffentlich finden sie warme Unterkünfte und ihnen ist nicht zu kalt.

Guckt einfach draußen nach, ob Ihr bei Euch einen warme Katerbau aufstellen könnt. Denn frieren müssen ist gar nicht gut.

Alles Liebe,
Euer Leobrrrrrrrr

Kommentare:

  1. Hallo Leo,
    unser Beileid, dass du zum Doc musstest. Du hast ne Schildkröte? Wenn der Doc nur nach der Schildkröte sehen will, kann die dann da nicht alleine hingehen?
    Aber du hast echt Recht, am besten unter die Decke und warten bis wieder warum ist :-D
    Schnurrer Engel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ihr Lieben,
      meine Schildkröte ist leider in mir drin. Die muss ich wohl als kleiner Kater mal gefressen haben. Und jetzt muss die regelmäßig untersucht werden und ich muss mit.
      *schnurr*
      Leo

      Löschen
  2. Hmmm, eigentlich machst du es ha richtig, still halten und dann ist man flugs beim Doc durch.

    Ich muss jedoch erst einmal auf Minitiger machen, wenn ich auch nur 2 Minuten dort auf die TÄ warten muss, dann plustere ich mich aber auf ... HALLO, die hat alles stehen und liegen zu nlaasen, wenn wir da durch die Tür kommen. Sie will mich ja sehen, ich sie ja nicht und würde lieber im sicheren Revier bleiben =)

    Nasenstumper
    Felix

    der so ne komische Ahnung hat, dass bei uns der Termin auch bald naht, da Dosinchen so olle Hefte inner Hand hat

    AntwortenLöschen
  3. Du hast ne Schildkröte in dir drin ....?! Wow, wie hast du die denn runtergekriegt.

    Hochachtungsvolle Grüße - von Moritz (auch schwarz, aber nicht ganz, ich trage einen weißen Bikini - sozusagen)

    AntwortenLöschen