Darf ich mich vorstellen? Ich bin Leopold Zausel von der Distelbeck. Willkommen in meinem virtuellen zu Hause.

Leider habe ich vor langer Zeit mein Heim verloren und musste eine Zeit lang auf der Straße leben. Aufgrund einer kleinen Fehlfunktion meiner Schilddrüse wurde ich dort sehr krank und brauchte dringend Hilfe. Meine Retter vom Tierschutzverein Groß-Essen e. V. haben nicht lange gefackelt und mich zu sich genommen. Dort wurde ich mit viel Liebe von den Pflegern aufgepäppelt und durfte sogar für ein paar Tage in ein Katerhotel mit VIC*-Zimmer. Die Wirte Bea und Ernst haben mich dort besonders gut behandelt und sich hervorragend um mich gekümmert. Und am 23. Dezember 2011 war es dann soweit: Ich bekam mein neues zu Hause mit eigener Schmuserin und Betreuerin, die nur noch für mich da ist.

Meine Namensgebung war so eine Sache. Da ich im Distelbeckhof in Essen-Katernberg (ein sehr schöner Stadtteil-Name!) gefunden wurde, nannten die Leute im Tierheim mich Distel. Bea und Ernst haben festgestellt, dass ich aussah wie ein Zausel, da ich ziemlich übel vom Tierheim-Frisör zugerichtet wurde. Doch meiner Betreuerin verriet ich meinen vollständigen Namen: Leopold Zausel von der Distelbeck, für Freunde kurz Leo.

*) VIC = very important cat

Dienstag, 7. Februar 2012

DRINGEND!!! Pflegestellen gesucht

Hallo liebe Leser,

heute wende ich mich mal persönlich an Euch. Wie Ihr ja lesen konntet, war ich heute mit dem Leo im Tierheim um ihn untersuchen zu lassen. Leider sind die Katzenboxen dort alle voll und der Tierschutzverein Groß-Essen e.V. bräuchte dringend Pflegestellen für die Lieblinge.

Wenn Ihr derzeit kein Haustier habt, überlegt doch bitte, ob ihr nicht einem armen Wesen ein zu Hause oder wenigstens eine Pension anbieten könnt. Gerade ältere Tiere leiden besonders im Tierheim, insbesondere wenn sie zuvor ein schönes zu Hause hatten. Doch gibt es leider auch immer wieder geschundene Seelchen, die dringend eines Heimes bedürfen.

Habt ihr eine medizinische Ausbildung (human oder veterinär) und könnt Euch vorstellen, eine Katze mit gesundheitlichen Einschränkungen zu betüddeln?

Bald werden auch wieder die Frühlingskätzchen erwartet. Wie jedes Jahr kommen dann viele tragende Katzen in den Tierschutz und benötigen besondere Aufmerksamkeit und wenn möglich ein schönes Heim, um ihre Kleinen groß zu ziehen. Auch kleine mutterlose Kätzchen, erst einige Tage alt, brauchen dann dringend Eure Hilfe.

Ältere Katzen, verunfallte Tiere sowie die Kitten samt Mama sollten eine Chance bekommen, glückliche Tiere zu werden.

Wenn Ihr Bedenken wegen der Kosten habt oder auch sonstige Bedenken, könnt ihr Euch gerne an das Tierheim Essen wenden. Es werden Euch alle Hilfestellungen geboten, die Ihr benötigt.

Für mich ist es jeden Tag ein Geschenk, wenn ich sehe, wie es Leo Tag für Tag besser geht. Und das ist für mich der Ansporn, dem ollen Zausel alle Liebe zu geben, die er verdient hat (und das ist verdammt viel!).

Tierschutzverein Groß-Essen e.V.

Grillostraße 24
45141 Essen

E-Mail: th-info@tierheim-essen.org
Phone: 0201- 32 62 62 



Ein lieber Gruß,

Ela

Kommentare:

  1. Wir drücken alle Pfötchen, dass sich ganz viel Dosies finden
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ela

    ... wenn ich das so lese beschleicht mich wieder einmal das schlechte Gewissen weil wir den einfachen Weg gewählt haben und man hadert dann doch wieder mit sich ... - es gibt genügend Gründe welche man natürlich auch gleich wieder als Ausreden auslegen kann ... nun ist wie's ist und wir haben uns dafür entschieden und dazu stehen wir auch ...

    Wir drücken aber sämtliche Pfoten und Daumen für die Miezen und alle anderen Vierbeinern in den ganzen Tierheimen und wünschen uns für sie, dass es noch viel mehr Menschen mit deinem und eurem Engagement, Mut und Liebe gibt!!!

    Viele liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Namesvetterin,

      ich habe keine Intention, ein schlechtes Gewissen zu machen. Ganz im Gegenteil Euren Fellindianern geht es doch toll bei Euch.

      Aber ich kann mir vorstellen, dass es im Münchener Tierheim ähnlich aussieht wie bei uns im Ruhrpott.

      Vielleicht kennt Ihr ja Leute, die sich zutrauen, eine kleine Aufgabe zu sich nach Hause zu holen.

      Ein ganz lieber Gruß,

      Ela

      Löschen
    2. Huhu Ela - wir sind ja wirklich Namensvetterinnen ... bei meiner Familie heiße ich heute noch Ela :)
      Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und drück mir den Leo mal (ich weiß schon dass er das nicht so wirklich mag - vielleicht geht ja einmal gaaaanz kurz :)
      Viele liebe Grüße
      Michaela

      Löschen
  3. Es gibt leider so viele arme Artgenossen da draußen und leider sind auch nicht alle Menschen so lieb wie die unseren.

    Wir drücken auch die Pfoten, dass sich bald die benötigten Pflegestellen finden und sich vielleicht dann auch eine dauerhafte Lösung ergibt *schnurr*

    Nasenstumper
    Felix & Shadow

    AntwortenLöschen